Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Rohrheim!


 

Feierliche Übergabe – Wechsellader-Fahrzeug und Feuerwehrboot

 

 

 

Am Freitag, den 03.05.2019, war es endlich soweit!

 

Im Beisein der Kameraden sowie vielen Gästen wurde uns unser neues Wechsellader-Fahrzeug sowie das neue Feuerwehrboot durch den Bürgermeister Rainer Bersch übergeben.

 

 

 

Mit 26 Tonnen und 440 PS ist er wahrlich kein kleines Fahrzeug. Doch in seiner Rede betonte Gemeindebrandinspektor Rainer Donnerstag die Wichtigkeit dieses Fahrzeugs. Groß-Rohrheim wachse und wachse. Um den Brandschutz auch in Zukunft sicherstellen zu können sei der Wechsellader unverzichtbar. Gerade bei Industriebränden, sowie immer öfter vorkommenden Wald- und Feldbränden, sei dieses Fahrzeug von unvorstellbarem Wert.

 

 

 

3 Jahre dauerte es bis der, teilweise sehr steinige, Weg zu diesem Fahrzeug hin beschritten war.

 

Rainer Donnerstag dankte allen, die an diesem Projekt, von der Planung, bis zur Anschaffung und darüber hinaus mitgearbeitet haben. Den Vertretern der Feuerwehren aus Lampertheim, Bürstadt, Lorsch, Einhausen und Heppenheim die bei der Planung immer mit ihrem Rat zur Seite standen.

 

Herrn Krummnikl von der Fa. Schmidt Kommunalfahrzeuge, der das Fahrzeug über einen langen Zeitraum in der Hinterhand gehalten hat. Sowie der Fa. Zöller, die auch ihren Teil zum Fahrzeug beigetragen hat. Und natürlich ging der Dank auch an den Gemeindevorstand und die Gemeindevertreter. Ohne deren Zustimmung wäre die Anschaffung nicht möglich gewesen.

 

 

 

Bisher ist das Wechsellader-Fahrzeug mit einer Mulde, gespendet vom Feuerwehrverein, ausgestattet. Weitere Aufbauten sind in Planung bzw. bestellt. So wird demnächst z.B. noch ein Schaummittel-/Wassertank-Container in die Feuerwehrhalle einziehen.

 

 

 

Fast unscheinbar neben dem Giganten wirkt das ebenfalls neu angeschaffte Feuerwehrboot.

 

Dieses wurde rein aus Spenden der Bevölkerung sowie ansässiger Firmen finanziert.

 

Innerhalb 2 Tagen konnten die benötigten 1.795,00 € gesammelt werden.

 

Im ersten Augenblick mag die Anschaffung dieses Bootes sinnlos sein. Bedenkt man aber, dass auch Groß-Rohrheim über mehrere Seen verfügt, an denen zwar offiziell Badeverbot herrscht, welches aber oft ignoriert wird, war diese Anschaffung durchaus nötig.

 

Letztes Jahr wurden die Einsatzkräfte z.B. zu 4 Einsätzen wegen hilflosen Personen im Wasser alarmiert. Das DLRG mit dem Boot benötigt, je nach Verkehrslage, 15 – 20 Minuten bis zum eintreffen. In dieser Zeit konnten die Groß-Rohrheimer Retter bisher nur am Ufer stehen und warten. Das sei jetzt vorbei, so Rainer Donnerstag in seiner Rede.

 

Die Feuerwehr dankt den Sponsoren: Fa. Otto Cosmetic GmbH, Fa. Dolle Wohnregale GmbH & Co. KG, Fa. KFZ-Werkstatt Dienst, Fa. Baugeschäft Dieter Neeb, Fa. Spedition H.D. Orth Transporte GmbH, Fa. Kärchervertretung Meryk, Fa. Sostmeier GmbH & Co. KG sowie den privaten Spendern Fam. Burgmer, Fam. Orth, Werner Donnerstag und Fam. Folgner.

 


Am 23.04.2019 trafen sich die Brandschützer aus Groß-Rohrheim, Klein- Rohrheim und Einhausen zu einer gemeinsamen Übung in Groß-Rohrheim.

 

Ziel der Übung war die überörtliche Zusammenarbeit zu fördern.

Sowohl Einhausen als auch Klein-Rohrheim grenzen in ihren Zuständigkeiten jeweils an Groß-Rohrheim, so dass eine Zusammenarbeit bei größeren Einsätzen oder gewissen Einsatzlagen durchaus möglich ist.

Um eine reibungslose und gute Zusammenarbeit gewährleisten zu können werden solche gemeinsame Übungen regelmäßig durchgeführt.

 

Folgende Lage fanden die Kameraden der drei Feuerwehren vor:

Zwei PKW waren unter die Mulde eines Wechselladers geraten. Dabei lag ein PKW auf dem Dach.

Während der LKW-Fahrer unverletzt war, befanden sich in beiden PKW jeweils eine eingeklemmte, verletzte Person.

 

Nun galt es diese verletzten Personen möglichst schnell und patientenschonend aus den PKWs zu befreien. Nebenbei musste die Mulde stabilisiert und abgesichert werden.

 

Während die Kameraden aus Groß-Rohrheim die Mulde unterbauten und absicherten sowie die Person des auf den Dach liegenden PKWs mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreiten, kümmerten sich die Kameraden aus Einhausen um die Befreiung des Fahrers aus dem zweiten PKW. Auch hier kamen Schere und Spreizer zum Einsatz.

Währenddessen stellten die Kameraden aus Klein-Rohrheim den Brandschutz sicher.

 

An der Übung nahmen insgesamt 44 Einsatzkräfte teil. Davon 7 aus Klein-Rohrheim, 15 aus Einhausen sowie 22 Groß-Rohrheimer Brandschützer.

 

Wir bedanken uns bei den Kameraden aus Klein-Rohrheim und Einhausen für die tolle Zusammenarbeit!

 


Am 24.09.2018 fand eine außerordentliche Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Rohrheim statt.

 

Nötig war diese geworden, da die stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Hans Heß und Matthias Heß jeweils ihr Amt aus beruflichen, bzw. privaten, Gründen zur Verfügung gestellt hatten.

 

 

 

v.l.n.r. GBI R. Donnerstag, Bürgermeister R. Bersch, 2. stellv. GBI M. Steffan, 1. stellv. GBI M. Burgmer 

 

Daher mussten sowohl der 1. stellvertretende Gemeindebrandinspektor als auch der 2. stellvertretende Gemeindebrandinspektor neu gewählt werden.

 

In das Amt des 1. stellvertretenden Gemeindebrandinspektors wurde Markus Burgmer gewählt.

In das Amt des 2. stellvertretenden Gemeindebrandinspektors wurde Markus Steffan gewählt.

Wir gratulieren im Namen aller Kameraden ganz herzlich!

 

Neben den beiden wichtigen Wahlen nutzte Gemeindebrandinspektor Rainer Donnerstag die Gunst der Stunde um sich im Namen aller Kameraden bei Rainer Bersch für seine unglaubliche Unterstützung sowohl als Kamerad als auch in seiner Funktion als Bürgermeister zu bedanken.

Dabei hatten die Kameraden für einen kleinen Präsentkorb gesammelt welcher Rainer Bersch feierlich überreicht wurde.

Rainer Bersch wird als aktiver Kamerad in der Mannschaft von allen sehr geschätzt. Stets bemüht er sich um die Kameradschaft und zeigt in Einsätzen wie man ordentlich zupackt.

 

Als Bürgermeister steht er als oberster Chef der Feuerwehr im engen Austausch mit dem Gemeindebrandinspektor und ist das Bindeglied zwischen Feuerwehr und Gemeindevorstand.

Auch wenn es nicht immer leicht ist unterstützt er die Arbeit der Feuerwehr jederzeit und ohne seine unermüdliche Arbeit würde die Feuerwehr heute nicht dort stehen wo sie steht.

Vielen Dank Rainer!


*NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU* *NEU*

 

Wir erweitern unsere Übungsabende:

 

Ab dem 09.08.2018 findet ein zusätzlicher Übungsabend jeden 2. Donnerstag (gerade Kalenderwochen) statt.

 

Somit bieten wir ab jetzt folgende Übungszeiten an:

Jeden Dienstag: 19:45 - 22:00 Uhr

Jeden 2. Donnerstag (gerade Kalenderwochen): 18:30 - 20:30 Uhr

 

Wir freuen uns jederzeit über neue Kameraden die aktiv für ein sicheres Groß-Rohrheim sorgen möchten! Vorwissen wird nicht benötigt, nur Spass und Teamgeist sollte mitgebracht werden!

 


***************************************************************************

Achtung NEU!

 

Ab sofort können bei der Jugenfeuerwehr schon Kinder ab 8 Jahren mitmachen.

 

Für Kinder ab 4 Jahren bis zum erreichen des 8. Geburtstages haben die Löschzwerge wieder begrenzt Plätze frei!


***************************************************************************

Ab sofort gibt es ein tolles neues Angebot für alle Groß-Rohrheimer Kinder im Alter zwischen 4 und 10 Jahren:

 

Die Freiwillige Feuerwehr Groß-Rohrheim bietet Kindergeburtstage in der Feuerwehr an!

 

Die Kinder können unsere Feuerwehrfahrzeuge hautnah erleben und es werden Spiele und Spaß rund um die Feuerwehr angeboten.

 

 

Wir bieten:

> 1 - 1,5 Stunden Programm rund um die Feuerwehr für Gruppen bis zu 8 Kindern
> Kaffee und Kuchen können bei uns getrunken und gegessen werden, Geschirr und Kaffeemaschine sind vorhanden
> Feuerwehrfahrzeuge und Geräte zum anfassen und erleben
> (Wasser-)Spiele rund um die Feuerwehr

 

Sie können/sollten mitbringen:

> Kaffee und Kuchen (Wir stellen lediglich die Räumlichkeiten und das Drumherum!)
> Betreuer (z.B. die Eltern)
> Wechselkleidung

 

Bitte beachten Sie:

Da wir das alles ehrenamtlich und unentgeltlich machen, können wir dieses Angebot nur 1-2x pro Monat und nur an Samstagen anbieten. Zeiten nach Absprache.

Reservieren Sie also frühzeitig!

 

Reservierungen bitte über , per Mail an info@feuerwehr-gross-rohrheim.de oder direkt telefonisch bei Mark Heitmann unter 0151/22947395.

 

Und zu guter Letzt:
Das Angebot ist für Sie komplett kostenlos!


Wir SIND DIE GUTEN!