Einsatz Nr. 20/2017 - F2 brennt Keller

 

Am 19.08.2017 um 17:20 Uhr wurde die Feuerwehr Groß-Rohrheim zu einem Kellerbrand alarmiert.

 

In einer Kellerwohnung eines Mehrparteienhauses hatte ein Trockner Feuer gefangen.
Die Einsätzkräfte rückten mit 2 Trupps unter Atemschutz in die Kellerwohnung vor. Von dort konnte der Trockner ins Freie getragen und gelöscht werden, so dass ein Innenangriff mit Wasser nicht nötig war.
Anschließend wurde die Kellerwohnung mittels Belüfter von Rauchgasen befreit.
Dem vorbildlichen Verhalten eines Mieters ist es zu verdanken, dass es weder zu Personenschäden noch zu größeren Sachschäden im Haus durch die entstandenen Rauchgase kam.
Nach absetzen des Notrufes und vergeblichen ersten eigenen Löschversuchen, dichtete er die Tür des Trocknerraumes mittels nassen Handtüchern ab und verhinderte so die Ausbreitung des Qualms.
Anschließend sorgte er dafür, dass alle Bewohner das Haus verliesen und wartete mit ihnen gemeinsam auf das Eintreffen der Einsatzkräfte.

 

Die FF Groß-Rohrheim war mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann Besatzung im Einsatz.