Einsatz Nr. 3/2017 - F1 unklare Rauchentwicklung

 

Am 26.02.2017 um 10:17 Uhr wurde die FF Groß-Rohrheim zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Bahngleise alarmiert.
 
Ein Zugführer hatte bei der Durchfahrt eine Rauchentwicklung an den Bahngleisen fesgestellt und die Retter alarmieren lassen.
 
Vor Ort stellte sich heraus, dass es bei Reinigungsarbeiten an einem Becken der Verzinkerei zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Dieser Rauch zog in Richtung Bahngleise.
Ein Brand konnte ausgeschlossen werden.
 
Im weiteren Einsatzverlauf wurde zwecks Luftmessungen der GW-Mess aus Bürstadt nachalarmiert.
Bei den durchgeführten Luftmessungen konnten jedoch keinerlei erhöhte Messwerte durch die Kameraden aus Bürstadt festgestellt werden.
Eine Gefährung der Bevölkerung durch Schadstoffe konnte somit ausgeschlossen werden.
 
Die FF Groß-Rohrheim war mit 4 Fahrzeugen und 15 Mann Besatzung vor Ort.
Die FF Bürstadt unterstützte den Einsatz mit 3 Fahrzeugen und 6 Mann Besatzung.

 

Einsatzende war gegen 11:50 Uhr.