Einsätze Nr. 36-41/2018 - diverse H1

 

Am 23.09.2018 tobte über weite Teile Deutschlands ein heftiger Sturm. Auch Groß-Rohrheim kam nicht ohne Schäden davon. Zum Glück wurden jedoch kein Personen verletzt.

 

Um 17:24 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Vogelpark alarmiert (Einsatz Nr. 36/2018). Mehrere Umgestürzte Baum blockierten die Wege. Mittels Kettensäge und kräftigen Händen wurden die Bäume kleingeschnitten und zur Seite geräumt.
Die Kameraden waren mit 3 Fahrzeugen und 19 Personen im Einsatz.
Nahtlos ging es um 17:42 Uhr weiter (Einsatz Nr. 37/2018) in die Wilhelm-Leuschner-Straße. Auch dort waren mehrere Bäume umgestürzt wie von den Einsatzkräfte kleingeschnitten und zur Seite geräumt wurden.
Die Kameraden waren wieder mit 3 Fahrzeugen und 19 Personen im Einsatz.
Noch während die vorherige Einsatzstelle abgearbeitet wurde, wurden die Kameraden um 18:00 Uhr nur wenige Häußer weiter ebenfalls in die Wilhelm-Leuschner-Straße alarmiert (Einsatz Nr. 38/2018).
Dort hatte der Sturm ein Dach teilweise abgedeckt.
Durch die Einsatzkräfte konnte das Dach schnell wieder geschlossen werden.
Die Kameraden waren wieder mit 2 Fahrzeugen und 12 Personen im Einsatz.
Um 18:35 Uhr ging der nächste Alarm ein (Einsatz Nr. 39/2018). In der Theodor-Heuss-Straße war ebenfalls ein Dach abgedeckt worden. Nahtlos ging der Einsatz um 18:40 Uhr in einen Folgeeinsatz (Einsatz Nr. 40/2018) über. Wieder waren mehrere Bäume umgestürzt.
Beide Einsatzstellen wurden parallel von den Einsatzkräften abgearbeitet.
Zusätzlich erhielten die Kameraden Unterstützung vom Bauhof.
Auch das Rote Kreuz - OV Groß-Rohrheim ging in Bereitstellung.
Die Kameraden waren mit 5 Fahrzeugen und 19 Personen im Einsatz.
Um 18:50 Uhr wurden die Kräfte zum letzten Einsatz des Tages (Einsatz Nr. 41/2018) gerufen.
In der Georg-Büchner-Straße hatte ein umstürzender Baum erst eine Pergola durchschlagen und war dann auf einem Haus mit Fotovoltaikanlage gelandet.
Die Kameraden rückten hier mit 2 Fahrzeugen und 15 Personen an.
Auch diese Einsatzstelle arbeiteten die Kameraden professionell ab um gegen 22:00 Uhr endlich einrücken zu können.
Nachdem die Fahrzeuge aufgerüstet waren konnte um 22:30 Uhr "Feierabend" vermeldet werden.